Eigentlich kennen wir das Thema ja schon zur Genüge: Hunde (und Kinder!) soll man im Sommer nicht im Auto lassen – es droht Überhitzungsgefahr, bis hin zum Tode! Dennoch gibt es immer wieder Fälle, in denen Hunde aus der Autosauna befreit werden müssen und deshalb lohnt sich der Hinweis immer wieder.

Schon bei Temperaturen ab 20°C Außentemperatur können sich im Auto innerhalb kürzester Zeit richtig fiese Temperaturen entwickeln. Das passiert auch, selbst wenn das Auto nicht in der prallen Sonne steht. Wir haben hier mal eine kleine Infografik für euch erstellt.

Überhitzung im Auto

 

Also, im Sommer den Hund auf keinen Fall im Auto lassen! Auch nicht für 5 Minuten! Dann lieber vor dem Supermarkt im Schatten anbinden, mit einem Schälchen Wasser. Viele Geschäfte (z.B. Baumärkte und Möbelgeschäfte) lassen deinen Vierbeiner bei solchen Temperaturen auch gern mit ins Geschäft. Wenn du den Hund nicht alleine Zuhause lassen kannst, erkundige dich am besten vorher kurz.

Bei Tasso e.V. gibt es jeden Sommer kostenlose Info-Flyer „Hund im Backofen“, die man sich zuschicken lassen und dann auslegen kann. Hilf mit und informiere auch andere Hundehalter! Gern darf auch unser Beitrag geteilt werden! Vielen Dank!

Folge uns auch bei Facebook oder Instagram. Willkommen im Rudel!