Das Thema „Hundefutter“ ist bei uns ja immer ein großes. Mit zwei Hunden, die beide ordentlich Hunger haben, bin ich eigentlich immer auf der Suche nach der besten Alternative. Klar ist: Kein Getreide! Denn das gehört meiner Meinung nach nicht in Futter für Raubtiere und ist mit Sicherheit häufig ein Auslöser für Allergien. Nun habe ich mit meinen beiden glücklicherweise keine Futterprobleme, aber damit das auch so bleibt, werfe ich grundsätzlich einen etwas genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe unseres Futters. Sowohl bei den Zwei- als auch bei den Vierbeinern!

Es hat aber leider nicht jeder im Lieblingsrudel das Glück, seinem Hund bedenkenlos alles füttern zu können. Durchfall, Erbrechen und Juckattacken sind nur einige Anzeichen dafür, dass dein Hund möglicherweise eine Allergie gegen bestimmte Inhaltsstoffe im Futter haben könnte. Deshalb haben wir heute mal zwei Sorten Trockenfutter von Schecker getestet, die speziell für sensible Hunde entwickelt wurden. Und bevor ihr mich jetzt wieder schlagt, wegen dem Trockenfutter: Murdoch und Freya bekommen alles mögliche gemischt. Trockenfutter, Dose, BARF, leere Joghurtbecher zum Auslecken oder sonstige Reste, die für sie verträglich sind. Wir probieren alles gern aus und lieben eben die Abwechslung. 😉

Außerdem gibt es noch was zu gewinnen! Was das ist und wie du am Gewinnspiel teilnehmen kannst, erfährst du am Ende des Testberichtes.

Wenn dein Hund sich übermäßig kratzt kann das ein Zeichen für eine Futtermittelallergie sein.

 

Wir haben also zwei Sorten hypoallergenes Trockenfutter von Schecker getestet:

 

SensiPur Kartoffel & Lachs – kaltgepresst

Die Zusammensetzung liest sich einfach: 28% Kartoffelflocken, 24% Lachsmehl, Haferflocken, Rübenfasern, Johannisbrotmehl, Hefe, Lachsöl, Talg Mineralien. Das war´s! Da es sich hier um nur eine einzige Proteinquelle handelt (den Lachs), ist es für empfindliche Hunde besonders verträglich. Außerdem wurde SensiPur im Herstellungsverfahren „kaltgepresst“, das heißt es wird schonender verarbeitet und dadurch bleiben mehr natürliche Vitamine, Fettsäuren und wertvolle Pflanzenwirkstoffe erhalten. Im Magen des Hundes kann es leichter verdaut werden als herkömmliche Kroketten.

Unser Test

Das Futter riecht zumindest für die menschliche Nase dezent und lecker. Auch die Nasen der Hunde gehen sofort in die Luft, als ich die Tüte öffne. Das Futter macht einen guten Eindruck. Ich mag kaltgepresstes Futter, weil es wirklich leichter zu verdauen ist. Man merkt das immer an Püppi, die hat wirklich einen Magen-Darm-Trakt, der ungefiltert die Wahrheit spricht. Wenn ihr versteht, was ich meine…

Im Napf gab es das ein paar Tage lang pur. Manchmal mische ich ja noch Ei, etwas Öl, ein bißchen Gemüse oder ähnliches unter, aber hier wollte ich mal sehen, wie die beiden Kartoffeln mit Lachs finden. Beiden hat es geschmeckt. Murdoch war wie immer als Erster fertig und lungerte dann um Püppi herum, die sich – ganz die Genießerin (ja, manchmal hat sie Stil!) – gemütlich ihre Ration einverleibte. Beide machten in den Tagen, in denen wir das Futter gefüttert haben, einen ausgeglichenen und zufriedenen Eindruck. Kennt ihr das auch von euch selbst oder euren Hunden, wenn es mal ein paar Tage nicht so tolles Essen gab, dass ihr ein bißchen schlechter drauf seid? Auch ein wichtiger Anhaltspunkt, wenn es um Qualität geht. Sollte man ab und zu mal reflektieren.

Im Großen und Ganzen ist es ein gutes Trockenfutter, das besonders bei ernährungssensiblen Hunden zu einer gesunden Ernährung beitragen kann. Da meine beiden alles vertragen, wäre das zwar nicht meine erste Wahl, aber auf jeden Fall eine gute Alternative für den Hinterkopf. Sollte sich das mit unserer Füttersituation ändern. Preislich gesehen liegt es im Mittelfeld von dem, was ich für Trockenfutter ausgeben würde. Und um die üblichen Hundefutter-Fäkal-Gespräche kurz anzuschneiden: Die Farbe der Hinterlassenschaften ist ein bißchen hell und die Konsistenz bleibt auch nach der Umstellung generell etwas weicher als sonst. Größe beweget sich im Mittelmaß. Von beiden ein High Five!

1,5 kg des Futters bekommt man bei Schecker direkt für 8,95 €. Der große 12 kg-Sack kostet 54,90 €! Wobei es im Moment eine 20% Rabatt Aktion gibt, falls ihr das Produkt mal selbst ausprobieren wollt.

*Werbung* Hier geht es zum Rabattangebot –> SensiPur Kartoffel & Lachs – kaltgepresst

 

DOGREFORM Hypoallergen Insect & Lecker

Ich muss zugegeben, bei diesem Futter zog sich mir schon ein bißchen die Augenbraue hoch, um ehrlich zu sein. Hundefutter aus Insekten? Sind wir hier im Dschungel Camp? Ich glaube, ich habe Püppi auch schon mal dabei erwischt, wie sie Regenwürmer aus dem Boden gezogen hat, aber direkt eine komplette Mahlzeit draus machen? Ich weiß ja nicht. Dennoch hat mich die Neugierde getrieben, also wurde es mitbestellt.

In diesem Futter ist ohnehin der Kartoffel-Anteil höher als die eigentlichen Insekten. Mit 40% Kartoffelflocken und 21% Kartoffeleiweiß und nur 14% proteinreiches Insektenmehl (Hermetia illucens) kann es ja gar nicht so gruselig sein. Außerdem enthalten sind Sonnenblumenöl, Zuckerrübenschitzel (hmmm…), extrudierte Leinsaat, Canola, Hefe, Chicoreepülpe, Lignocellulose, Löwenzahn, Schachtelhalmkraut. Beinwellblätter, Borretschkraut, Sonnenhutkrauch, Teufelskrallenwurzel, L-Carnitin, Yucca-Schidigeraextrakt und 0,5% Muschelfleischmehl.

Das Protein kommt bei diesem Futter also durch die Hermetia-Larven. Diese werden aus regionaler Zucht bezogen und sind laut Schecker aus „gesundheitlicher und ernährungspsychologischer Sicht mit richtigem Fleisch mehr als gleichwertig (biologische Wertigkeit 85%)“. Beachtlich ist, dass es offensichtlich spezielle Insektenzuchten gibt, also ist keine herkömmliche Massentierhaltung nötig. Obwohl… Sind Insekten nicht auch Tiere? Gibt es da draußen passionierte Raupenschützer? Bestimmt, oder? Dennoch darf man hier sagen, dass dies einen echten Beitrag zur Ökologie und Nachhaltigkeit leistet.

Unser Test

Es riecht relativ neutral, was wohl von dem hohen Anteil an Kartoffeln kommt. Ich will hier nicht als Memme rüber kommen, aber dass man die Kroketten auch noch in die Form von Larven gepresst hat, finde ich dann doch etwas gemein. Offensichtlich geht man hier das Vorurteil der Hundebesitzer gegen Insekten offensiv an. Man macht keinen Hehl daraus, ist authentisch und das finde ich dann schon wieder sympathisch.

Also bin ich tapfer und verteile die in der Fütterungsempfehlung angegebene Menge in den Näpfen. Das Komitee sitzt erwartungsvoll bereit, Schüsseln runter und los geht´s! Murdoch inhaliert wie üblich. Der ist im Moment eh so verfressen. Püppi schnüffelt und kostet dann vorsichtig ein paar Brocken. Wahre Begeisterung sieht allerdings anders aus. Es dauert eine Weile, aber auch sie frisst zumindest die Hälfte und lässt den Rest stehen. Der widerum wird allerdings auch nicht mehr von Murdoch angerührt. Scheint nicht so der Fall meiner beiden zu sein, aber vielleicht war es ja auch nur das erste Ungewohnte.

Weit gefehlt! Als auch die nächste Mahlzeit aus dem Insect & Lecker bestehen soll, geht Püppi in die Verweigerungshaltung. Murdoch futtert, aber doch sehr langsam und sieht dabei wenig begeistert aus. Mit der Hand lässt Püppi sich gnädigerweise noch ein paar Brocken aufzwängen, aber mehr als eine Handvoll nimmt sie nicht. Es scheint leider absolut nicht ihr Fall zu sein. Also wird getrickst: mit einem Ei, etwas Hüttenkäse und ein bißchen Öl. Das schmeckt dann. Tut mir sehr leid, aber bei uns ist das Futter leider durchgefallen. Ich musste es ab der dritten Ration für beide noch verfeinern und selbst dann hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich. Meine Püppi zieht sich die Würmer offensichtlich lieber frisch aus dem Garten. 😉

Dennoch finde ich das Insect & Lecker eine sehr gute Idee. Es gibt wirklich Hunde, die gegen alles mögliche allergisch sind und für deren Besitzer es eine wahre Tortur ist, das richtige Futter zu finden. Eine Freundin von mir war mit ihrem Husky-Schäferhund-Mix irgendwann bei Elchfleisch und ähnlich exklusiven Sachen angelangt. Für solche Fälle kann es eine gute und vergleichsweise günstige Variante der Fütterung sein. Preislich liegt das Insect & Lecker, genau wie das Kartoffel & Lachs, bei 8,95 € für 1,5kg und 54,90 € für 12 kg. Auch hier gilt übrigens die Rabattaktion von 20%.

*Werbung* Hier geht es zum Rabattangebot –> DOGREFORM Hypoallergen Insect & Lecker

 

Und jetzt zu unserem Gewinnspiel

Wir verlosen zusammen mit Schecker einen Hundesessel „Soft Line“ für kleine Hunde (diesen hier <Klick>), sowie 5 Einkaufsgutscheine im Wert von je 25,00 €. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, schreibe unten in das Kommentarfeld, warum du unbedingt gewinnen möchtest. Alternativ kannst du uns auch gern eine Mail mit einem Foto deines Hundes schreiben an info(ät)hundefluesterer24.de.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist möglich bis zum 29.05.2017 um 18:00 Uhr. Die Gewinner werden im Anschluss per Zufallsprinzip gezogen und hier im Anschluss veröffentlicht, sowie von uns per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle weiteren Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel findest du hier. Viel Glück, wir drücken Daumen und Pfoten.

Unser Hauptpreis: ein Hundesessel für kleine Hunde.

5 dieser Gutscheine gibt es außerdem zu gewinnen

 

UPDATE:
Die Gewinner sind soeben gezogen und per E-Mail benachrichtigt worden. Wir gratulieren Maria Schröder zum Hundesessel und einen 25,00€-Gutschein haben Claudia, Ines, Lisa, Daniela und Ulrike gewonnen! Vielen Dank euch allen für die Teilnahme und den Gewinnern wünschen wir viel Spaß mit den Preisen. 🙂